Rolf Dieter Oster

Geb. 1953, 2 erwachsende Töchter, 2 Enkeltöchter
Rentner
Bachstelzenring 39, 25899 Niebüll
Telefon: (04661) 67255
E-Mail: rolf-dieter.oster@spd-niebuell.de
Facebook: www.facebook.com/Rolf219D

MEINE FUNKTIONEN FÜR DIE STADT NIEBÜLL

  • Stadtvertreter
  • Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Bau und Verkehr
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für Schule, Kultur und Soziales
  • stellv. Mitglied im Feuerschutzausschuss
  • stellv. Mitglied im Amtsausschuss Amt Südtondern
  • Mitglied im Aufsichtsrat BAW Südtondern gGmbH

MEINE ZIELE FÜR NIEBÜLL

Erneut, d.h. zum dritten Mal bewerbe ich mich um einen Sitz in der Stadtvertretung der Stadt Niebüll.

Dabei liegen mir zum einen die städtebauliche Entwicklung und zum anderen eine solide Haushaltspolitik am Herzen. Gleichwohl möchte ich immer mit offenen Augen und Ohren durch unsere Stadt fahren und mich dort für Sie einsetzen, wo es erforderlich ist. Ein besonderes Augenmerk lege ich als Rollstuhlfahrer auf die Barrierefreiheit in der Stadt.

In Niebüll gibt es eine Willkommens-Kultur, die mich immer wieder erfreut und die mir selbst zuteil geworden ist, als ich 1994 der Liebe wegen nach Niebüll gezogen bin. Und willkommen sind alle Menschen mit und ohne Behinderung, mit und ohne Migrationshintergrund  in unserer Stadt, der Stadt Niebüll. Wie sagte die damalige SPD-Bürgervorsteherin Beate Jandt einmal so treffend: „In Niebüll geht man anständig miteinander um.“ Und das ist es, was Niebüll ausmacht.

Niebüll ist eine Stadt, die im Verhältnis zu anderen Städten gleicher Größe überproportional wächst. Der Grund hierfür ist, dass viele jungen Familien, aber auch Senioren sich ganz genau überlegen, wo sie mit ihren Familien ein Haus bauen oder eine Wohnung kaufen bzw. mieten. Dazu möchte ich auch weiterhin meinen Beitrag leisten.

Junge Familien überlegen sich ganz genau, wo bauen Ihre Häuser bauen. Ob sie es in dem Dorf bauen, in dem sie aufgewachsen sind und für alles weit fahren müssen, oder in Niebüll, weil sie hier arbeiten und ihre Kinder hier zur Schule gehen. Dies ist das Ergebnis der SPD Familienpolitik, zu der ist mich bekenne und an der ich weiter mitarbeiten möchte.

Viele Senioren möchten ihren Lebensabend in Niebüll verbringen, da Niebüll von der Infrastruktur gut gegliedert ist. Niebüll ist Klinikstandort und es gibt noch viele Arztpraxen, vom Hausarzt bis zur Facharztpraxis. Handel und Gewerbe sind gut erreichbar. Senioren können aus unterschiedlichen Freizeitaktivitäten wählen. Mit Bus und Bahn sind sie weitestgehend mobil, wenn sie kein Auto mehr haben oder haben möchten.

Weiterhin liegt mir das Feuerwehrwesen in der Stadt am Herzen. Ich bin stolz, dass ich etwas dazu beitragen durfte, dass wir zwei so gut ausgerüstete Freiwillige Feuerwehren haben, und dafür werde ich mich auch in Zukunft weiter einsetzen.
Die Freiwillige Feuerwehr Niebüll-Deezbüll verfügt über eine moderne technische und persönliche Ausrüstung, um der Gefahrenabwehr in der Stadt Niebüll gerecht werden zu können. Sie ist in der Feuerwache am Peter-Schmidts-Weg beheimatet, die den technischen Anforderungen der heutigen Zeit einspricht.
Die Freiwillige Feuerwehr Langstoft verfügt ebenfalls über eine Feuerwache, die recht jung ist und dennoch eine bauliche Erweiterung erhalten soll. Auch sie verfügt über einen moderne technisch und persönliche Ausrüstung, um der Gefahrenabwehr in der Stadt Niebüll gerecht werden zu können.

DERZEITIGE FUNKTIONEN

  • Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Bau und Verkehr
  • Mitglied im Feuerschutzausschuss
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für Schule, Kultur und Soziales
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Wirtschaft
  • Mitglied im Aufsichtsrat der Bildungs- und Arbeitswerkstatt Südtondern GmbH
  • Mitglied des Amtsausschuss Amt Südtondern

VEREINSMITGLIEDSCHAFTEN

  • Förderverein Haus KoMeT e.V.
  • Förderverein Kreiskrankenhaus Niebüll e.V.
  • Fördermitglied Freiwillige Feuerwehr Niebüll-Deezbüll