Sport, Freizeit & Erholung

Niebüll bietet eine Vielzahl von Angeboten, um sich sportlich zu betätigen, die Freizeit zu gestalten und sich vom Alltag zu erholen. Dazu trägt insbesondere die sehr aktive Arbeit der Vereine und Verbände bei. Diese will und wird die Niebüller SPD fördern. So stehen nach der Fertigstellung der Sporthalle I am Schul- und Bildungszentrum der Neubau der Südtondernhalle und Sanierungsmaßnahmen am Hallenbad an. Auch über ein neues Vereinsheim-Konzept des TSV wird bereits beraten.

Die SPD Niebüll möchte die Möglichkeiten der Freiraumentwicklung der Stadt Niebüll sammeln, indem in der Vergangenheit vorgetragene Ideen von Bürgerinnen und Bürgern sowie Fachleuten aufgenommen werden. Wir werden Maßnahmen aufzeigen, die stufenweise zu verwirklichen sind und in ihrer Gesamtheit am Ende zu einer hohen Authentizität Niebülls im nordfriesischen Landschaftsraum bei einer zielgenauen Schärfung von Leitbild und Profil eines tourismusorientierten Mittelzentrums Niebüll führen. Niebüll macht sich mit zwei Wehlen, sechs Parks (Wehlenpark, Marschenpark, Malmesbury-Park, Stadtpark, Legerader Wald und „Ostringpark“) und vielen Grünflächen auf den Weg zur erholsamen Stadtlandschaft durch:

  • Förderung der Sportvereine, insbesondere des TSV Rotweiß Niebüll
  • Förderung von Naherholung, Gesundheit und Begegnung
  • Aufwertung der Niebüller Parks durch Bildung von Themenschwerpunkten
  • Umsetzung eines Niebüller Parknutzungs-Konzeptes
  • Reisemobilhafen am Marschenpark ergänzend zum Wohnmobilstellplatz auf dem Marktplatz
  • Jugendbegegnung / Mehrgenerationen-Prinzip / Barrierefreiheit
  • Überraschungseffekte durch Erlebnisstationen in der Natur
  • Attraktivitätssteigerung als Ausflugsziel (alle Jahreszeiten)
  • Verbesserung der Grünflächen-Beziehungen untereinander
  • Anziehungspunkte für Einheimische & (Ferien-)Gäste
  • Steigerung der touristischen Bedeutung
  • Kunst in der Natur, Mensch & Tier in der Natur
  • Erhöhung der Verweildauer
  • Verlängerung der Hauptsaison
  • Ruheforst an einem geeigneten Standort

Für das Gebiet Wehlenpark kommen folgende Ziele hinzu:

  • Erweiterung des gastronomischen Angebotes
  • Eindämmung von Vandalismus