Stellungnahme/Antrag: „Fahrradstreifen in der Hauptstraße“

Nach eingehender Befassung der SPD-Fraktion mit dem Thema „Fahrradstreifen in der Hauptstraße“ (Rathausplatz bis Mittelfangweg) sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass die vom Bürgermeister vorgelegte Beschlussvorlage (hier zur Beschlussvorlage) nicht ausreichend ist.

Die SPD Niebüll favorisiert die Priorisierung der Fußgänger und Radfahrer gegenüber dem Auto. Eine „Fahrradstraße – Autos frei“ ist dabei (rechtliche Prüfung vorbehalten) unser Maximalwunsch.

Unser Antrag zielt dabei aber ganz bewusst auf die Bürgerbeteiligung ab, und schon gestern in der Einwohnerfragestunde gab es ja auch Wortmeldungen von Bürgern, die gute Kompromissideen beinhalteten. Die Ideen kommen jetzt auf den Diskussionstisch, und am Ende wird es eine Lösung geben, mit der alle leben können. Sollte es am Ende keine Fahrradstraße werden, ist das für uns auch in Ordnung. Sofern die Lösung nicht heißt „Radfahrer können für 200 Meter auch mal absteigen und schieben!“ wird alles besser sein als der jetzige Zustand.

Wir freuen uns, dass die Stadtvertretung unserem Vorschlag zugestimmt hat. (hier der SPD-Vorschlag)